Ausflug in die Bäckerei Peter

Erlebnisberichte von Kindern der 3a



Mein Erlebnisbericht

Wir waren in der Bäckerei Peters in Essen. Die Schüler, Eltern und Lehrer sind mit dem Linienbus gefahren. Als wir an der Bäckerei angekommen sind, haben alle dann die Hüte und die Schürzen bekommen. Dann haben wir die Zutaten erraten und zusammen gemischt. Der Bäcker hat Niels zu sich gerufen und Leon und Giuliano haben den Teig zur Mischmaschine geschoben. Niels hat den Startknopf gedrückt. Danach sind wir in den Vorratsraum gegangen. Da standen zwei große Schränke. In einem war Ei, ausgeschlagenes Ei. Im nächsten Raum waren Körner in einem riesengroßen Sack. Anschließend sind wir wieder in die Bäckerei gegangen, zur Mischmaschine und zu den Tischen. Wir haben ein Wettwiegen gemacht. Meine Gruppe hat leider verloren. Alle haben den Teig geknetet bis wir eine Brotform hatten, und dann durften wir reinritzen was wir wollten. Der Bäcker hat uns Zahlen bis 25 auf die Hüte geschrieben. Die Brote kamen aufs Blech auf die Stellen mit den Zahlen. Dann waren sie für 35 Minuten im Backofen. So lange die Brote backten sind wir zu einem anderen Backofen gegangen. Der hat die Brote selbst in den höchsten Backofen geschoben. Und Brote sind über ein Lieferband zu uns gekommen.

Alle sind zu einem Raum gegangen, da gab es leckere Sachen. Da waren auch schon die Brote fertig. Wir mussten nur von 59 bis 0 zählen. Alles wurde in Tüten gepackt. Der Bäcker hat gesagt, dass wir zum Ausgang dürfen. Vorher haben wir Tüten mit Griffen gekriegt. Alle haben sich umgezogen und wir sind zum Bus gelaufen.

Mir hat der Ausflug sehr gut gefallen. Das Wettwiegen hat mir am meisten gefallen. Meine Mutter findet das Brot lecker!

Deborah



Unser Ausflug zum Bäcker

Heute sind wir zu einer Bäckerei in Essen gefahren. Dort haben wir Brot gebacken. Zuerst haben wir ein Gemisch aus Mehl, Zucker, Salz, Wasser und Sauerteig gemacht. Dann haben wir geknetet, geformt und gebacken. Als das Brot im Backofen war, durften wir uns einige Maschinen ansehen. Ein großer Backofen mit vielen Klappen stand direkt neben dem kleineren Backofen. Da war noch ein Lagerraum für die Zutaten. Daneben hinter zwei Türen standen die Mehlsäcke.

Mir hat der Ausflug gut gefallen. Am besten fand ich, die Zutaten in den Kessel zu tun. Als ich wieder zu Hause war, war ich totmüde.

Robin



Unser Ausflug

Heute war ich mit meiner Klasse in der Bäckerei Peters in Essen. Wir sind mit dem Bus dorthin gefahren. In der Bäckerei haben wir Schürzen und Hüte gekriegt. Nun haben wir Teig vorbereitet. Ich durfte Zucker reinschütten. In der Zeit, in der der Teig gerührt wurde, haben wir uns die Mehlkammer angesehen. Jetzt haben wir in zwei Mannschaften den Teig um die Wette verteilt. Meine Mannschaft hat gewonnen. Aus meinem Teig habe ich ein tolles Kaktusbrot gebacken. In unserer Pause haben wir Quarkbällchen bekommen. Zu Hause waren Mama und Georg begeistert von meinem Kaktusbrot.

Giuliano



Am Montag sind wir, die Klasse 3a, mit dem Bus nach Essen zum Bäcker Peter gefahren. Dort hatte uns Michael begrüßt und uns eine Schürze und Mütze gegeben. Danach haben wir uns die Hände gewaschen. In einem großen Kessel haben wir: Mehl, Roggenmehl, Sauerteig, Hefe, Zucker, Salz, Butter und Wasser verrührt. Später haben wir die Vorratskammer vom Vollkornmehl gesehen. Anschließend haben wir Mehl auf dem Tisch verteilt und haben den Teig geknetet. Und nun durften wir mit einem Messer Muster in den Teig schneiden. Als wir fertig waren hatte Michael uns Zahlen auf die Mützen geschrieben. Und auf das Blech hatte er die Zahlen noch mal drauf geschrieben. Nun haben alle unsere Körnerbrote auf das Blech gelegt. Die Bleche wurden nun für 35 Minuten in den Backofen geschoben. In dieser Zeit haben wir was gegessen. Und haben eine Maschine kennen gelernt, die den Bäckern hilft, 100 Brote in den Ofen zu schieben. Nun war das Brot fertig und wir durften das Brot mit nach Hause nehmen. Die Schürzen und Mützen durften wir behalten. Mir hatte alles gut gefallen und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Antonia


Heute haben wir einen Ausflug zur Bäckerei in Essen gemacht. Der Besuch bei Bäcker Peter gehörte zum Sachunterricht zum Thema Getreide. Wir sind mit dem Bus gefahren. An der Tür hat uns der Kinderbäcker Michael empfangen. Einige Kinder haben die Zutaten für einen Brotteig in einen Kessel geschüttet. In ein Brot gehören: Mehl, Salz, Zucker, Hefe, Sauerteig, Wasser und Butter. Aus den Zutaten wurde ein Teig gerührt. Danach haben wir einen Rundgang gemacht. Wir waren im Vorratslager und im Mehllager. Der Teig war nun fertig. Es wurden zwei Mannschaften gebildet. Für die eine Mannschaft spielten Giuliano und Herr Gritsch, für die andere Mannschaft spielten Luisa und Michael. Es ging darum als erster 15 Brote abgewogen zu haben. Sieger war Giuliano und Herr Gritsch, doch Michael hat mir ein Brot gegeben von der anderen Seite. Anschließend haben wir die Brote geknetet und geformt. Danach kamen sie in den Ofen und wurden gebacken für 35 Minuten. Michael hat uns noch einen Hochofen erklärt. Unsere Brote und eine Butterbrotdose durften wir mit nach Hause nehmen. In der Bäckerei werden in der Nacht 5000 Brote hergestellt. Ich fand das Brotbacken und das Spiel gut.

Jan-Niklas



zurück zur Projekt-Übersicht »